Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Beitragsseiten

Am Sonntag dem 8. September war es endlich soweit und unser Raubfischworkshop, initialisiert von Peter Pfaff, mit Unterstützung der beiden Pro-Angler Benedikt Götzfried von Topwater-Productions und dem Waller Experten und Jenzi-Teamangler Sascha Thieme fand in Thüngersheim unterhalb der Staustufe statt. Der Tag startete zwar mit schlechtem Wetter, was den einen oder anderen vielleicht doch dazu veranlasste lieber zu Hause zu bleiben, relativ schnell wechselte die Wetterlage jedoch, sodaß einem schönen und informativem Angeltag nichts im Wege stand.

Sascha, Benedikt und einige unsere User starteten schon am Samstag abend mit einer Spinn- und Wallersaison, an der Sascha auch einen stattlichen 1,92m Waller landen konnte. Ein wenig übermüdet kamen sie deswegen auch eine knappe Stunde zu spät zum eigentlichen Workshop, was ihnen aber niemand wirklich übel nahm. Die schon anwesenden Teilnehmer überbrückten die Zeit einfach mit ein paar Würfen mit der Spinnrute und hatten ihren Spass.

Als dann alle soweit  anwesend waren, hielt Benedikt erstmal eine theoretische Einführung ins Topwater Angeln mit Stickbaits, Poppern und was es sonst noch an passenden Ködern dafür gibt. Er zeigte eine große Produktpalette, erklärte wunderbar die Unterschiede der einzelnen Köderarten und auf was man bei der Führung alles achten muss.

Ebenso ging er auf das notwenige Gerät ein, das man zu einer erfolgreichen Topwater-Angelei benutzen sollte und darauf, was es hier zu achten gilt. Jeder konnte sich die Köder ausführlich anschauen und nachdem der theoretische Teil vorbei war, ging es ans Wasser und Bendedikt zeigte sehr anschaulich die Köderführung.

Danach konnte sich jeder Teilnehmer verschiedene Köder ausleihen und selbst ein wenig üben. Leider hatten die meisten nicht die passenden Ruten dabei, da Topwater angeln doch mit relativ kurzen und steifen Ruten von max. 2m gefischt wird. Aber dennoch hatten alle ihren Spass und es stellte sich auch recht schnell ein Erfolg dabei ein, die Köder richtig zu präsentieren.

Danach war Sascha Thieme an der Reihe, ein wenig über das Wallerangeln und die nötigen Montagen zu erzählen. Hier sah man bei dem einen oder anderem Teilnehmer doch öfter mal ein Fragezeichen über dem Kopf stehen, aber Sascha ging super auf die Fragen ein und konnte meist alle Unklarheiten beseitigen.

Vom Binden der vielseitigen Vorfachvarianten, bis hin zum Anködern der Köderfische und sonstigen Hilfmitteln wir Sideplanern wurde alles wunderbar erklärt. Ebenso wurden verschiedene Ruten und Rollen und ihre Stärken und Schwächen vorgestellt. Und damit unsere Teilnehmer erstmal nicht zu viel Input bekommen, nur all das, was für den Main auch Sinn macht.

Danach hatten alle erstmal Hunger und wurde der Grill angefeuert, man stärkte sich, fachsimpelte noch ein wenig mit den Pros, bevor die meisten wieder ans Wasser gingen, um noch ein wenig zu angeln.

Alle waren sich einig, daß eine solche Veranstaltung nach einer weiteren Auflage schreit und wir werden versuchen fürs nächste Jahr etwas ähnliches auf die Beine zu stellen. Viele verabschiedeten sich gegen 13:00 Uhr, der Rest wechselte dann den Standort und versuchte noch den einen oder anderen Rapfen zu überlisten. Einzig Benedikt zeigte uns, wo der Hammer hängt und demonstrierte nochmal sein Können.

Anmelden
beamy-demonic