Topic-icon Frage Kunstköder

21 Okt 2013 13:45 - 21 Okt 2013 13:46 #5031 von narr
narr antwortete auf Kunstköder
An der Vorfachdiskussion werde ich mich auch nur dahingehend beteiligen, dass ich zum Hardbaitangeln eigentlich nur 30 lb Flourcarbon angle, für alle Rigs dann aber max. 0,25er FC. Damit fahre ich bisher am besten.

Das mit den Drillingen von Peter ist übrigens ein guter Tipp, kleine Hardbaits sollte man eh immer umrüsten. Ansonsten fische ich zu 95% Eh nur Crankbaits, da sind Hänger konstruktionsbedingt relativ minimal. In der Regel spürt man ja eh wenn die Schnur auf größere Hindernisse kommt bevor es der Bait selber tut und man lupft ihn halt drüber. Ich fische die schon bewusst so das die immer wieder auf den Grund aufkommen, ist bei weitem fängiger.

Dieses Jahr habe ich bisher 4 Cranks durch Hänger verloren, das ist gemessen an der Zeit was ich die Dinger fische für mich im absolut erträglichen Rahmen. Ärgerlich sind dann halt Würfe in ein Taus etc, da bekommt man schon ehr die Krise ^^
Letzte Änderung: 21 Okt 2013 13:46 von narr.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Okt 2013 19:26 #5032 von Peter61
Peter61 antwortete auf Kunstköder
He mir alten Säcke wissen doch nicht was cranks und hardkranks, Hardbaits ect sind.

Angeln - die coolste Sache der Welt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Okt 2013 11:22 #5043 von Timothy
Timothy antwortete auf Kunstköder
Mahlzeit. Wenn ich meinen Senf auch noch dazu geben dürfte :). Ich fische dieses Jahr 99% meiner Zeit mit dem Dropshot Rig am Main. Ich habe noch keinen einzigen Hecht dabei verloren. Ich verwende meistens ein 0,33 Flourocarbon. Das hält einen kleinen Hecht, bei den kleinen sind die Zähne ja bekanntlich mehr das Problem als bei größeren, problemlos aus und verscheucht Barsche anscheinend kaum. Falls ich allerdings danach eine Beschädigung am Rig festelle, dann tausche ich es sofort aus. Habe es auch schon mit ultrafeinem Stahl ausprobiert. Allerdings ist das eine recht nervige Angelegenheit, da das Stahlvorfach dann bereits nach dem ersten ordentlichen Barsch viele Knicke und Ecken hat, also auch ausgetauscht werden sollte, damit der Köder noch vernünftig präsentiert wird.
Dazu muss man sagen, dass ich recht kleine Köder fische und somit sicherlich nicht Hechte, sondern besagte Barsche fangen will. Immerhin ist die Ködergröße dahingehend sehr entscheidend. Egal welches Rig. T-Rig und C-Rig funktionieren meiner Erfahrung nach allerdings auch mit Stahl. Wenn es schön fein ist, dann ist es sicherlich eine bessere Lösung als ein 0,50 Mono o.Ä. für die Finessegeschichte, falls jemand damit auf Hechte losziehen will.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Timothy
  • Timothys Avatar
  • Besucher
  • Besucher
30 Jan 2015 21:31 #7773 von RomanWürzburg
RomanWürzburg antwortete auf Kunstköder
Zum Thema Vorfach: Bau dir deine Vorfächer selber, du sparst ohne Ende ! Dazu würd ich das 7Strand von Drennan empfehlen, dazu nen paar Quetschhülsen und ne vernünftige! Quetschhülsenzange.

Zum Thema FC/Hardmono: Darüber wird immer diskutiert weil nicht jedes FC gleich FC ist.. es gibt welche die sich tausendfach bewährt haben, zB das von MB Fishing (hier mal googlen) und eben andere die auch als FC betitelt werden aber nicht hechtsicher sind.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RomanWürzburg
  • RomanWürzburgs Avatar
  • Besucher
  • Besucher
06 Aug 2019 15:48 #12746 von pfitzer
pfitzer antwortete auf Kunstköder
Mal ein paar neue Köder die ich ausprobiert hab:

Top-Favorit
Fiiish Double Combo Black Minnow
Gibs in diversen Designs und Gewichten. Super zu fischen und brachte gleich ein paar Barsche, immer in der Absinkphase. Hacken ist ähnlich wie beim Texas/Carolina Rig versenkt. Ist der Gummi hinüber hat man auf alle Fälle noch den Jigkopf ;)


was Neues (zumindest für mich)
Fiiish Powertail Natural Minnnow
Gibts in X Größen und Gewichten, ich hab die in 38mm mit 3,5g und 6,4g. Die Teile lassen sich jiggen,twitchen oder einfach einkurbeln. Bin mal gespannt ob die mir demnächst ein paar Forellen bringen.


Topwater
Duo Realis Pencil 65mm
Ich hab schon viele TW Köder ausprobiert und bisher taugten die wenigsten (Ausnahme die von TWP und die DOIYOs von Sänger). Der hier läuft einfach super. Das Teil gehört leider nicht zu den günstigen, ist sein Geld aber echt wert. Haken sind scharf wie sau ;)

Verbandsfrei und Spass dabei

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: burschiab

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
Moderatoren: Dirk_FFMFangnixPeter61FokilaSimone
Ladezeit der Seite: 0.039 Sekunden
beamy-demonic
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen